Grippeschutzimpfung

Influenzavirus
Transmissionselektronenmikroskop-Aufnahme des Influenzavirus. Vergrößerung 8500x © Gudrun Holland, N. Bannert/RKI

Was ist die "GRIPPE"

Die "echte" Grippe ist eine Viruserkrankung, die durch das Influenza-Virus (H1N1) ausgelöst wird. Sie wird häufig mit einer herkömmlichen Erkältung verwechselt, kann aber schlimmer verlaufen.

Verlauf und Behandlung

Die Erkrankung beginnt ein bis drei Tage nach der Ansteckung, mit einer raschen Verschlechterung des Allgemeinbefindens und hohem Fieber sowie einem trockenen und schmerzhaften Husten und starken Kopf-, Glieder- und Muskelschmerzen (innerhalb von Stunden).

Die Krankheitsdauer beträgt in der Regel fünf bis sieben Tage, kann jedoch in Abhängigkeit von Komplikationen und gesundheitlichen Risikofaktoren auch deutlich länger sein. Selten kommt es zu schweren Verläufen, meist in Form einer Lungenentzündung. Eine wirksame Behandlung ist nur in der Frühphase der Erkrankung möglich. Dieser Zeitpunkt wird meist verpasst.

Impfung

Eine vorbeugende Impfung eine wirksame Möglichkeit, eine Infektion zu vermeiden. Die Impfung beginnt am besten im Herbst. Da die Influenza-Viren sehr variationsfreudig sind, ist es erforderlich, die Grippeimpfung jährlich zu wiederholen.

Im Sinne der betrieblichen Gesundheitsförderung bietet die Universität auch dieses Jahr ab Oktober wieder allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine kostenlose Grippeimpfung innerhalb der Arbeitszeiten durch den Betriebsarzt an. Durch den elektronischen Terminkalender kann sich jeder unkompliziert einen Termin zu den angegebenen Zeiten buchen.


Händewaschen
© CC0 Creative Commons

Vorbeugung

Die beste Vorbeugung ist jedoch neben einem gesunden Immunsystem die Hygiene. Häufiges und gründliches Händewaschen schützen am besten vor einer Infektion. Vermeiden Sie auch Kontakt mit Erkrankten, vor allem in engen Räumen. Ansteckungsgefahr besteht auch bei Menschenansammlungen, z.B. in öffentlichen Verkehrsmitteln. Waschen Sie sich die Hände vor allem dann, wenn Sie kontaminierte Oberflächen berührt haben, wie z.B. Geländer oder Türklinken, die von vielen Menschen angefasst werden.


Anmeldung zur Grippeschutzimpfung

Sie müssen sich einloggen, um sich für die Grippeschutzimpfung anzumelden.

Weitere Informationen: