Servicestelle Steuern

Die Servicestelle Steuern hat die Aufgabe, Sie in steuerlichen Angelegenheiten und Problemen im Bereich der Hochschulbesteuerung zu unterstützen und hier eine korrekte Besteuerung zu gewährleisten.

Die Steuernummern der Universität Konstanz

Die USt-IdNr. ist grundsätzlich bei jedem Bestellvorgang anzugeben!

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (oder UID/VAT) der Universität Konstanz:

DE142316505

Die USt-IdNr. (UID oder englisch VAT-Number) ist eine eindeutige EU-weite Kennzeichnung im umsatzsteuerlichen Sinne. Sie dient innerhalb der Europäischen Union zur Abwicklung des innergemeinschaftlichen Waren- und Dienstleistungsverkehrs für Umsatzsteuerzwecke. Sie wird daher von jeder Einrichtung benötigt, der innerhalb des Gebiets der Europäischen Union am Waren- und Dienstleistungsverkehr zwischen den Mitgliedsstaaten teilnimmt.

Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer wird vom Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) erteilt. Bei Unklarheiten oder zur Überprüfung von ausländischen Unternehmen bietet das BZSt eine Überprüfung und Bestätigung der Umsatzsteuer-Identifikationsnummern an. 

Steuernummer der Universität Konstanz:

0949/01208

Die Steuernummer der Universität Konstanz ist eine vom Finanzamt an jede steuerpflichtige natürliche oder juristische Person vergebene Nummer, unter der die Person beim Finanzamt geführt wird. Die Steuernummer ist für alle Verwaltungsvorgänge mit den Steuerbehörden und der Steuerbehörden untereinander von zentraler Bedeutung, jedoch für den internationalen Warenverkehr nachrangig.

Wo ist das Thema Steuern für die Universität wichtig?

Der hoheitliche Bereich und die Vermögensverwaltung (und damit der Großteil der Tätigkeit einer Universität) unterliegen nicht der Steuerpflicht. Nach den geltenden Steuergesetzen unterliegen die Universitäten (als juristische Personen des öffentlichen Rechts) allerdings mit ihren Betrieben gewerblicher Art (BgA) der Besteuerung.

Ein BgA entsteht dann, wenn ein unmittelbares Wettbewerbsverhältnis mit privatwirtschaftlichen Anbietern vorliegt. Steuerpflichtige Betriebe gewerblicher Art können beispielsweise sein:

  • Zusammenarbeit mit der Industrie bei Forschungsaufgaben (Auftragsforschung)
  • Vermarktung und Verwertung wissenschaftlicher Erkenntnisse (z.B. Materialprüfung, Gutachten, Vorträge gegen Entgelt)
  • Übernahme von Verwaltungstätigkeiten gegen Entgelt (z.B. Projektträgerschaften)
  • Sponsoring bzw. Werbung (z.B. bei von Fachbereichen organisierten Fachtagungen)  ->Merkblatt Spende/Sponsoring 

http://www.uni-konstanz.de/intra/haushalt/files/Antrag_Spendenbescheinigung.doc

In welchen Bereichen ist das Thema Steuern außerdem relevant?

Weitere steuerrelevanten Fragen können z. B. sein:

  • Besonderheiten bei Auslandsrechnungen (Stichworte: Innergemeinschaftliche Erwerbe, Reverse-Charge-Verfahren)
  • Einschätzung von steuerfreien und steuerpflichtigen Dienstleistungen
  • Steuerpflicht beim Verkauf von Geräten und Gerätekomponenten
  • Steuerrechtliche Beurteilung von Personalgestellungen, Gastdozenten, Lehrbeauftragten

Für Fragen steht Ihnen als Ansprechpartnerin Sabina Josić (Tel.: -5394) zur Verfügung.