Fachbereich Philosophie


zur Person

apl. Prof. Dr. phil.


CV

10/2013-01/2014      

Gastprofessur an der Universität Wien, Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaften

09/2009-02/2010      

Vertretung des Lehrstuhls für Neuere Geschichte Südasiens,
Südasien-Institut, Universität Heidelberg

08/2009                     

Verleihung des Titels ‚außerplanmäßige Professorin‘,
Universität Konstanz

07/2005                     

Habilitation Philosophie, Universität Konstanz

07/2000                     

Promotion Philosophie, Universität Konstanz

08/1991                     

MA Philosophie, Bombay University


Schwerpunkte in Forschung und Lehre

Politische Philosophie, Sozialphilosophie, Philosophie der Interkulturalität


Publikationen (Auswahl)

Monographien:

Gibt es ein Menschenrecht auf Immigration? Politische und philosophische Positionen zur Einwanderungsproblematik, Fink, München 2007 (Neuzeit und Gegenwart)

Toleranz im interkulturellen Kontext, Bautz, Nordhausen 2005

Die Auseinandersetzung zwischen Liberalismus, Säkularismus und ›tolerantem Fundamentalismus‹ im gegenwärtigen Indien, AASF, Göttingen 2001

 

Herausgeberschaft:

mit Geeta Ramana/J. Maffie, Confluence: Online Journal of World Philosophies, Verlag Karl Alber,
(http://www.verlag-alber.de/e-journals/confluence/)

mit G. Dharampal-Frick/R. Dwyer/J. Phalkey, Key Concepts in Modern Indian Studies, OUP, Delhi/NYUP, New York (in Druck)

mit G. Dharampal-Frick/M. Friele, Die Interkulturalitätsdebatte – Leit- und Streitbegriffe/Intercultural Discourse – Key and Contested Concepts, Karl Alber, Freiburg/München 2012

 

Aufsätze (Auswahl):

Sozialphilosophie und Politische Philosophie

»Eine Philosophie der Menschenrechte im globalen Kontext«, Erwägen-Wissen-Ethik, Vol. 24,3, 2013, S. 30-32

»Differenz und Pluralität innerhalb liberaler Staaten. Eine normative Perspektive«, in: Konzepte kultureller Differenz, A. Moosmüller (Hg.), Waxmann, Münster etc. 2009, 147–160

»Nationale Identität und kultureller Pluralismus«, in: Bürgerschaft und Migration. Einwanderung und Einbürgerung aus ethisch-politischer Perspektive, S. Zurbuchen (Hg.), LIT, Münster etc. 2007, 255–287 (Region – Nation – Europa 49)

»National Identity. Belonging to a Cultural Group? Belonging to a Polity?«, Journal for the Study of Religion and Ideologies 8 (2004), 31–42

»Liberal Nationalism. A Critique«, Trames. Journal of the Humanities and Social Sciences, 2 (2001), 107–119

 

Interkulturelle Philosophie

mit Geeta Ramana und J. Maffie, »Introducing Confluence: A Thematic Essay«, Confluence, Vol. 1, 2014, 7-63

»Humanistic Values in Indian and Chinese Traditions«, in: Humanistic Ethics in the Age of Globality, Normative Foundations for Business in Society, C. Dierksmeier et al. (Hg.), Palgrave Macmillan, Basingstoke etc. 2011, 225–245

»Die Rolle des Nichtwissens in der Advaita-Philosophie«, in: Absolutheit und Kontingenz. Beiträge zum Universalismus/ Relativismus-Problem, C. Bickmann et al. (Hg.), Bautz, Nordhausen 2011, 99–114

»Interkulturalität und Menschenrechtsbegründungen. Eine indische Perspektive«, in: Religion, Menschenrechte und Menschenrechtspolitik, Beiträge zu Genese, Geltung und Wirkung eines aktuellen politischen Spannungsfeldes, J. Werkner et. al (Hg.), Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2010, 219–235

»Selbst- und Weltverhältnis. Eine Advaita-Perspektive«, in: Selbstverhältnis im Weltbezug I, C. Bickmann et al. (Hg.), Bautz, Nordhausen 2010, 31–48

»Rationalitätskriterien in der Philosophie des Advaita-Vedanta am Beispiel von Radhakrishnan. Überwindung des Gegensatzes von ›Vernunft‹ und ›Spiritualität‹?«, in: Philosophie und Religion im Widerstreit? Band II, C. Bickmann et al. (Hg.), Bautz, Nordhausen 2008, 717–732

»Toleration in Modern Liberal Discourse with Special Reference to Radhakrishnan’s Tolerant Hinduism«, Journal of Indian Philosophy 30 (2002), 389–402

 

Rezensionen

»Zwei Perspektiven indischen Philosophierens: Ein Rezensionsessay«, Polylog, Vol. 31, 2014, 73-80

Gregor Paul, »Einführung in die Interkulturelle Philosophie«, Marburger Forum. Beiträge zur geistigen Situation der Gegenwart, 9 (2008), Heft 2 (http://www.philosophia-online.de/mafo/rezensionen_index.htm)

Paul Feyerabend, »Wissenschaftliche Plaudereien, Stories from Paulino’s Tapes«, Erkenntnis 58 (2003), 129–131

 

Lexikonbeiträge

Art. »Buddhismus und Philosophie«, in: Europäische Enzyklopädie zu Philosophie und Wissenschaften I, H. J. Sandkühler (Hg.), Hamburg 2010, 311–316

Art. »Hinduismus und Philosophie«, in: Europäische Enzyklopädie zu Philosophie und Wissenschaften I, H. J. Sandkühler (Hg.), Hamburg 2010, 993–998

Art. »Konfuzianismus und Philosophie«, in: Europäische Enzyklopädie zu Philosophie und Wissenschaften II, H. J. Sandkühler (Hg.), Hamburg 2010, 1278–1283


Aktuelle Veranstaltungen

Robert Nozick: Anarchie, Staat, Utopia/Robert Nozick: Anarchy, State, Utopia

Robert Nozicks (1938-2002) Buch Anarchie, Staat, Utopia (1974) gilt heute als ein Klassiker libertärer Theorie. In diesem Werk gibt einem Nozick ein einfaches Kriterium an die Hand, um die Legitimität staatlicher Handlungen zu überprüfen: Respektieren diese Handlungen die individuellen Rechte auf Leben, Freiheit, Eigentum und Vertrag?

Im Seminar werden Auszüge aus diesem Buch kritisch besprochen, um festzustellen, wie sich Nozicks ‚minimale‘ Staatskonzeption insbesondere zu den Thematiken Anarchie und Utopie verhält. Auch relevante Sekundärliteratur wird herangezogen. 

MA: P

Mag: L, S

LA alt: P, GP

LA neu: S, G