Herzlich Willkommen auf den Seiten der

 

DEUTSCHEN VIERTELJAHRSSCHRIFT FÜR LITERATURWISSENSCHAFT UND GEISTESGESCHICHTE (DVjs)

 

Die Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte (DVjs) gilt als die führende Fachzeitschrift der deutschsprachigen Germanistik. Seit ihrem ersten Erscheinen im Jahr 1923 hat sie die Entwicklung des Faches maßgeblich mitgeprägt. Die vier Hefte pro Jahr bieten fächerübergreifende Beiträge aus den Bereichen Literaturwissenschaft, Philosophie und Kulturgeschichte. Sie spiegeln deren aktuelle Tendenzen und sind höchsten wissenschaftlichen Ansprüchen verpflichtet. Die DVjs ist dadurch unentbehrlich für Studierende wie für Lehrende. Englische abstracts erleichtern den Zugang im interkulturellen Gespräch.

Die DVjs wurde von Paul Kluckhohn und Erich Rothacker begründet.

Aktuell besteht der Kreis der Herausgeber aus vier Personen. David Wellbery (German Studies, Chicago) gehört seit 1998 dem Herausgebergremium an. Seit 2006 sind Christian Kiening (Mediävistik, Zürich) und Albrecht Koschorke (Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Konstanz) Mitglieder dieses Gremiums, das mit Beginn des Jahres 2013 um Juliane Vogel (Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Konstanz) erweitert wurde.

Jeder in der Deutschen Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte veröffentlichte Beitrag muss von allen Herausgebern geprüft und befürwortet sein. Wo immer dies nötig scheint, ziehen sie auswärtigen Sachverstand hinzu. Durch dieses sorgfältige Evaluationsverfahren ist ein hoher Qualitätsmaßstab gesichert, der - unter den spezifischen Bedingungen geisteswissenschaftlicher Forschung - ein vollwertiges Äquivalent zum peer review-Verfahren in den Natur- und Sozialwissenschaften bildet. Die DVjs soll vor allem solche Beiträge präsentieren, die über die zusehends kurzatmige Publikationspraxis unserer Tage hinausreichen. Dies schließt in begründeten Fällen die Publikation längerer Aufsätze ein. Auf diese Weise möchte die DVjs ihrem Auftrag treu bleiben, ein Forum für den fachlichen Austausch und gleichermaßen für die Diskussion weiter reichender Methodenperspektiven in den Literatur- und Kulturwissenschaften zu bieten.

Christian Kiening, Albrecht Koschorke, Juliane Vogel, David E. Wellbery

 

Verlag/Herausgeber/Redaktion

 

Verlag: 

  J.B. Metzler'sche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH

 

  Internet: www.metzlerverlag.de

    

Herausgeber:     

  Prof. Dr. Christian Kiening (Universität Zürich)

 

  Prof. Dr. Albrecht Koschorke (Universität Konstanz)

 

  Prof. Dr. Juliane Vogel (Universität Konstanz)

 

  Prof. Dr. David E. Wellbery (University of Chicago)

 

 

 

Redaktion:

  Ralf Eckschmidt M.A. (Universität Konstanz)

 

 

Website DVjs

(Layout und Gestaltung)    

  Ingeborg Moosmann (Universität Konstanz)

  Eddy Decembrino (Universität Konstanz)

 

Die in der Zeitschrift und auf der Homepage veröffentlichten Beiträge/Texte/Textfragmente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere das der Übersetzung in fremde Sprachen, vorbehalten.