Letzte Änderung: 2.2.2005 (c) Georg Lind | home

Welche Typen von Evaluation gibt es?

Evaluation von ...

Programm-Evaluation

Programme, Methoden und Maßnahmen

Personen-Evaluation

Personen, Institutionen und Länder

Selbst-Evaluation
A
C
Fremd-Evaluation
B
D
  Meist verbunden mit direkten oder indirekten Sanktionen

 

Wie wirksam sind diese Evaluationstypen
für die Verbesserung von Lehre und Unterricht?

Typ
Beispiel
Wirksamkeit
Begründung
AÜberprüfung der eigenen Lehrqualität durch einen selbst-gemachten Kompetenztest
Hoch
Die Kombination aus hoher Qualitätsmotivation und sorgfältiger Auswahl geeigneter Prüfmethoden gibt gute Rückschlüsse über die Wirksamkeit der gewählten Lernmethode. Steigerung der Wirksamkeit möglich durch Beratung mit Experten (Didaktiker, Psychologen etc.).
BEvaluation der benutzten Lehrmethode durch unabhängigen Experten
Hoch
Wie Type "A"; dazu kommt noch die breitere Vergleichsbasis und mehr Anregungen für Verbesserungen.
Steigerung der Wirksamkeit möglich durch Beteiligung der Akteure (Lehrer, Schüler, Eltern etc.).
CSelbsteinschätzung: Wie gut bin ich als Lehrer? Was können meine Schüler?
Niedrig, teilweise negativ
Oft zu global, um konkrete Verbesserungen einzuleiten. Stark abhängig vom Bezugsrahmen (mit wem man sich vergleicht) und durch selektive Beobachtungen verzerrt. Kann zu starken Über- und Unterschätzungen und damit zu Demotivierung führen.
DEinschätzung Ranking von Lehrerpersonen durch Schüler oder Vorgesetzte.
Niedrig, teilweise negativ
Oft zu global, um bei Verbesserungen zu helfen. Stark abhängig von dem Wissen der Beobachter über didaktische Methoden und den Unterrichtsgegenstand (je mehr Schüler wissen, umso kritischer beurteilen sie den Unterricht). Fast immer mit direkten oder indirekten Sanktionen verbunden (Minderung von "Ruf", Gehalt) und lenkt daher vom eigentlich Ziel (Verbesserung des Unterrichts) ab.