1.3.2.1.2

Auf vielen Homepages geschichtswissenschaftlicher Einrichtungen (Forschungsinstitute, Historische Seminare an Universitäten etc.) gibt es Hinweise zu Buchbesprechungen. Wer das Internet für seine historische Arbeit nutzbar machen möchte, dem ist das Buch von Christian v. Ditfurth empfohlen (s. Literatur). An dieser Stelle soll nur eine Adresse exemplarisch vorgestellt werden:

http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/

Dies ist die Internetadresse eines Forums für Historiker am Historischen Seminar der Humboldt-Universität zu Berlin. Der Name der Seite lautet „Humanities, Sozial- und Kulturgeschichte“ (H-Soz-Kult). Auf der Startseite befindet sich ein Button, der direkt zum Rezensionsbereich führt, welcher wie folgt strukturiert ist: Bücher, digitale Medien, Filme, Review–Symposium und Ausstellungen. Im Folgenden soll nur der Bereich Bücher näher präsentiert werden; dort hat der Benutzer die Möglichkeit, Rezensionen nach Buchautoren, nach Verfassern der Rezensionen und im H–Review (H–Net Book Reviews) zu suchen.  Bei den beiden erst genannten Zugriffsmöglichkeiten wird nach Jahrgängen (1997/ 1998, 1999 und 2000) sortiert. Mit H-Review ermöglicht H-Soz-Kult Rezensionen im world wide web zu lokalisieren. Hierbei handelt es sich um das sogenannte „online scholarly review journal“, welches stets sehr aktuell ist. Diese Internetadresse ist insgesamt sehr zu empfehlen, da sie neben den schon genannten Eigenschaften noch viele weitere Vorzüge hat (z.B. Aufsätze, Inhaltsverzeichnisse vieler Zeitschriften, Termine, etc.). H-Soz-Kult ist Bestandteil des H-Net, welches sehr viele Homepages für Historiker bereithält. Die Hauptsseite findet sich unter der folgenden Adresse:

http://www.h-net.msu.edu